top of page

TT’s local favorites – Saas Fee & Anniviers

1/23

Datum

2.-3. Sept. 2023

Ort

Visp, Valais

6 TTs local favorites Saas Fee and Anniviers

Guide

Christa & Mischa

GenericCircle.png

ITRS-Rating

Plätze verfügbar

Places available

Anmeldeschluss:

31. August 2023

Technische Schwierigkeit

Tech-3-Red.png

Überwiegend Rot aber mit einigen längeren Abschnitten Schwarz sowie kurz auch Orange.

Kondition

Tech-3-Red.png

Rot

  • Tag 1: 300 m↑ und 2'600 bis 3‘600 m↓

  • Tag 2: 600 m↑ und 2'700 m↓

Exponiertheit

Tech-3-Red.png

Rot, kurze sehr exponierte Stellen

Tech-3-Red.png

Wildnis-Faktor

Rot, abgelgenes Hochgebirgsgelände und bis zu einem halben Tag ohne Wasserstellen

Weitere Infos

  • 2 Epic Days mit je ca. 7-9h inklusive Fahrtechniktipps

  • Maximal 6 Teilnehmer

  • Bei der Übernachtung in Visp können wir euch behilflich sein. 

Kosten

  • Guiding für 2 Tage CHF 290,-

  • Lokaler Transport und sonstige Verpflegung nicht inbegriffen

EBIKE-grau.png

Nicht E-Bike tauglich

Beschreibung

swiss_bike_park_pos_cmyk_freigestellt.pn

Wir fahren mit euch das, was uns in unserer Heimat am meisten Spass macht. Für diese 2 Hammertage nehmen wir Visp als Basis.


Am ersten Tag stehen die Trails von Hohsaas und der Hehbord-Trail auf dem Programm samt Sicht auf zahllose Viertausender und Start auf über 3‘100 m. Von easy Flow und Slickrock bis zu Spitzkehren und Felsblocktrial ist hier alles dabei. Und zum Nachtisch besteht die Option auf über 20 km überwiegend flowigen Singletrail zurück nach Visp – nur Fliegen ist schöner nach der harten Arbeit zuvor!


Am zweiten Tag wechseln wir zum Illhorn oberhalb von Sierre. Nach etwas Einrollen bei St. Luc erklimmen wir den Gipfel samt Bike. Dann geht es runter zum Illsee, mit ein paar kurzen aber extremen Schlüsselstellen. Statt von dort direkt abzufahren schultern wir die Bikes nochmals, um zu dem Wundertrail zu kommen, den wir intern als „Terrible Tuna“ bezeichnen. Satte 1‘800 Tiefenmeter Tech-Flow Non-Stop. Bei unserem ersten Mal dort konnte das Grinsen einfach nicht mehr breiter werden.


Wenn Euch der Skill Level abschreckt – Ihr könnt auch mit sicherer S2 Technik und etwas S3 Erfahrung Spass haben auf dieser Tour, müsst halt das eine oder andere Mal öfter ein paar Meter schieben. Ausserdem gibt es wie immer genug Zeit, unter unserer Anleitung und Aufsicht schwierige Stellen mehrfach zu probieren. Lasst uns gemeinsam unsere Grenzen ausloten, aber ohne unnötiges Risiko.


Zusätzliche Infos bei Anmeldung

1/13
bottom of page