top of page
Allgemeine Geschäftsbedingunen

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen kommen bei jedem Angebot der Trail Therapy GmbH zur Geltung. Gültig ab 01.03.2017. Im Falle eines Zweifels gilt die Fassung in Deutscher Sprache.

1. Anmeldung

Die Anmeldung der TeilnehmerInnen zu einem von der Trail Therapy GmbH durchgeführten Angebot gilt als verbindlicher Antrag der TeilnehmerInnen. Es gelangen dabei die zu diesem Zeitpunkt gültigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Anwendung. Das Vertragsverhältnis zwischen trailtherapy.ch und den TeilnehmerInnen kommt erst durch die Abgabe der Anmeldebestätigung des Organisators zu Stande. Bei Anmeldungen für mehrere Personen ist die anmeldende Person Vertragspartei.
Vorbehalten bleibt Ziffer 3 nachfolgend.

2. Bezahlung des Angebotes, Preis, Preisänderungen

Nachdem sich TeilnehmerInnen für ein Angebot angemeldet haben, erhalten sie die Anmeldebestätigung mit unserer Bankverbindung. Der dort aufgeführte Zahlungstermin ist verbindlich. Das Nichtbezahlen des Angebotspreises gilt nicht als Abmeldung.

3. Anzahl TeilnehmerInnen, Durchführung und Annulierungt

Um unsere Angebote unter optimalen Bedingungen durchführen zu können, legen wir für jedes Angebot eine minimale und eine maximale TeilnehmerInnenzahl fest. Die TeilnehmerInnenplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben (unter Vorbehalt der rechtzeitigen Zahlung).

Bei zu geringer TeilnehmerInnenzahl oder schlechter Wetter- und Naturverhältnisse, behördlicher Massnahmen, höherer Gewalt (wie z. B. Naturereignisse) oder aus Sicherheitsgründen, kann die Trail Therapy GmbH als Veranstalter kurzfristig vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall werden wir uns bemühen, TeilnehmerInnen auf ihren Wunsch auf ein bestehendes, ähnliches Angebot umzubuchen. Ist dies nicht möglich, so wird der Angebotspreis erlassen bzw. zurückerstattet. Bei Nichterreichen der Mindestanzahl von TeilnehmerInnen sind wir bemüht, das Angebot im Einverständnis mit den angemeldeten TeilnehmerInnen dennoch durchzuführen, jedoch mit einem entsprechend erhöhten Angebotspreis.

Weitergehende Ansprüche gegen die Trail Therapy GmbH sind ausgeschlossen.

4. Abbruch oder Änderung der Tour

Die Trail Therapy GmbH behält sich vor, die Tour jederzeit abzuändern oder abzubrechen, insbesondere bei Annullierungsgründen gemäss Ziffer 3. Bei Programmänderung oder Abbruch einer bereits begonnenen Tour erfolgt keine Rückerstattung des bezahlten Betrags.

5. Abmeldungen

Die TeilnehmerInnen können sich schriftlich per Post oder Email von der vereinbarten Teilnahme abmelden. Die Abmeldung entfaltet ihre Wirkung mit Zugang bei der Trail Therapy GmbH.

 

a) Abmeldekosten

Es fallen folgende Abmeldekosten an:

  • Bei Zugang bis spätestens 28 (achtundzwanzig) Tage vor der Tour/dem Kurs: kostenlos (Rückerstattung des bezahlten Betrags)

  • Bei Zugang bis spätestens 14 (vierzehn) Tage vor der Tour/dem Kurs: : 40% der Kosten (Rückerstattung von 60% des bezahlten Betrags)

  • Bei Zugang bis spätestens 48 (achtundvierzig) Stunden vor der Tour/dem Kurs: 70% der Kosten (Rückerstattung von 30% des bezahlten Betrags)

  • Bei Zugang später als 48 Stunden vor der Tour/dem Kurs: 100% der Kosten (keine Rückerstattung)

 

Sollten TeilnehmerInnen eine bereits begonnene Tour abbrechen oder unterbrechen, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des bezahlten Betrags.

 

b) Mindestanzahl von TeilnehmerInnen

Führen Abmeldungen zu einem Unterbestand der vorab definierten Anzahl TeilnehmerInnen, wird das Angebot unter der Voraussetzung durchgeführt, dass alle verbleibenden TeilnehmerInnen mit einer dann seitens der Trail Therapy GmbH vorgeschlagenen Anpassung des Angebotspreises pro Person einverstanden sind.

6. Versäumte Angebote

Versäumte Angebote können nicht nachgeholt werden. Bei Nichterscheinen oder Verspätung der TeilnehmerInnen sind grundsätzlich auch keine Rückerstattungen möglich. Unsere Guides warten nicht länger als 30 Minuten ab vereinbartem Tour-/Kurs-Beginn am vereinbarten Treffpunk.

7. Ausschluss von TeilnehmerInnen

Die Trail Therapy GmbH ist beim Vorliegen triftiger Gründe jederzeit berechtigt, TeilnehmerInnen aus einem An-gebot auszuschliessen. Triftige Gründe können z. B. sein, sind aber nicht limitiert auf:

  • Nichtbeachten der Mountainbike-Verhaltensregeln, vergleiche auch “Trail Rules“ auf www.trailtherapy.ch

  • Nichtbeachten der Anweisungen des/der Mountainbike-Guides

  • Nichteinhalten der Helmpflicht

  • Nichterfüllen der konditionellen und/oder technischen Anforderungen gemäss Angebotsaus-schreibung, vergleiche auch “Deine Skills“ auf www.trailtherapy.ch

  • Fahren mit einer dem Können oder dem Gelände nicht angepassten Geschwindigkeit

  • Fahren mit einem den Anforderungen nicht entsprechenden oder einem nicht ordentlich gewarteten Fahrrad

 

Wenn Sie sich unsicher sind, ob Ihr Fahrrad den Anforderungen der Tour genügt, so kontaktieren Sie uns im Voraus. Wir beraten Sie gerne.

Bei einem begründeten Ausschluss haben ausgeschlossene TeilnehmerInnen keinen Anspruch auf eine Rückerstattung des Angebotspreises.

8. Haftung und Versicherung

Die Trail Therapy GmbH sichert eine gewissenhafte Veranstaltungsvorbereitung und sorgfältige Durchführung des Angebotes durch qualifizierte Mountainbike-Guides zu.

Mountainbike fahren birgt ein erhöhtes Unfallrisiko, auch bei Einhalten der von der Trail Therapy GmbH geforderten Verhaltensregeln (vgl. Ziffer 7). Mit der Anmeldung anerkennen TeilnehmerInnen ausdrücklich die Gefahren, die mit dem Mountainbike fahren verbunden sind, und verzichten im Falle des Risikoeintritts auf jedwede Schadenersatz- oder anderweitige Ansprüche gegenüber der Trail Therapy GmbH. Alle TeilnehmerInnen tragen dieses Risiko im Rahmen der Eigenverantwortung.

 

Eine Versicherung, welche das Unfallrisiko deckt, ist in den Angebotspreisen der Trail Therapy GmbH nicht enthalten. Wir empfehlen Ihnen, sich selbst mit einer entsprechenden Versicherung zu schützen. Bitte beachten Sie in Ihrem eigenen Interesse, dass auch Bergungs- und Rettungskosten durch Ihre Versicherung abgedeckt werden.

Für Diebstahl und Verlust von Gegenständen sowie für Schäden am Fahrrad kann die Trail Therapy GmbH nicht haftbar gemacht werden. Eine ausreichende Risikodeckung durch eine Sachversicherung ist Sache der TeilnehmerInnen.

 

Bei der Wahl und Instruktion von Substituten (insbesondere Tour-Guides) haftet die Trail Therapy GmbH nur für gehörige Sorgfalt. Forderungen aus Schäden, die den TeilnehmerInnen durch fahrlässiges oder absichtliches Fehlverhalten von Substituten (insbesondere Tour-Guides) entstanden sind, sind direkt gegenüber diesen geltend zu machen.

Für Hilfspersonen wird keinerlei Haftung von der Trail Therapy GmbH übernommen.

Für Angebote dritter Anbieter, die die Trail Therapy GmbH nur vermittelt hat (also nicht direkt bei der Trail Therapy GmbH gebucht wurden), wird jedwede Haftung jeglicher Art durch die Trail Therapy GmbH abgelehnt. Etwaige Ansprüche können nur direkt bei den jeweiligen Anbietern geltend gemacht werden, deren AGBs gelten. Ganz allgemein gelten die AGBs der Trail Therapy GmbH nicht bei der direkten Buchung von Angeboten anderer Anbieter.

Bei der Teilnahme an Angeboten, die Flugreisen enthalten, sind die Teilnehmer verpflichtet, eine eigene Annulationskostenversicherung abzuschliessen.

Für Hilfspersonen wird keinerlei Haftung von trailtherapy.ch übernommen.

9. Defekte am Bike

Die Trail Therapy GmbH empfiehlt den TeilnehmerInnen, mindestens einen Reserveschlauch sowie Werk- und Flickzeug für kleinere Reparaturen mitzubringen (vergleiche auch „Deine Ausrüstung“ auf www.trailtherapy.ch). Die Guides sind nicht verpflichtet, die Bikes der TeilnehmerInnen während der Tour/des Kurses zu reparieren.

10. Reisevermittlung

Beinhaltet das Angebot einen Transport mit einem Öffentlichen Verkehrsmittel (Bahn, Seilbahn, Bus, Schiff, Flugzeug, etc.), so tritt die Trail Therapy GmbH bezüglich dieser Leistung lediglich als Vermittler auf. Es gelten für diesen Teil des Angebotes die Allgemeinen Reise- und Vertragsbedingungen der verantwortlichen Transportgesellschaft. Die Trail Therapy GmbH ist für diesen Teil des Angebotes nicht Vertragspartei und die TeilnehmerInnen können sich daher nicht auf die vorliegenden Vertragsbedingungen berufen.

11. Datenschutz

Mit der Anmeldung erklären sich die TeilnehmerInnen einverstanden, dass die Trail Therapy GmbH die personenbezogenen Daten der TeilnehmerInnen (Personendaten, gebuchte Angebote) für eigene Zwecke speichern und zu Werbezwecken verwenden kann. Im Gegenzug verpflichtet sich die Trail Therapy GmbH, die personenbezogenen Daten der TeilnehmerInnen vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiter zu geben. 

Unsere Datenschutzerklärung kann hier eingesehen werden.

12. Bildrechte

Mit der Anmeldung erklären sich die TeilnehmerInnen damit einverstanden, dass die während laufenden Angeboten von Guides der Trail Therapy GmbH und von TeilnehmerInnen gemachten Bilder und Videos von der Trail Therapy GmbH entschädigungslos zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Falls TeilnehmerInnen nicht auf Bildern abgebildet sein wollen, bittet die Trail Therapy GmbH um dementsprechende schriftliche Information.

13. Programm- und Preisänderungen

Programm- und Preisänderungen sowie Änderungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben vorbehalten.

14. Vermietung von Bikes und Equipment  („Mietmaterial“)

Das Mietmaterial bleibt Eigentum des Vermieters.

Sämtliche Versicherungen (Haftpflichtversicherung, Bruchversicherung, Materialdefekt, Diebstahl usw.) sind Sache des Mieters. Der Vermieter haftet in keiner Weise für während der Mietdauer eingetretene Schäden an Sachen oder Personen.

Allfällige Beschädigungen an dem Mietmaterial und Kosten für Defekte, die nicht auf normale Abnützung zurück zu führen sind, werden dem Mieter verrechnet. Der Mieter trägt im Schadenfall folgende Kosten:

  • Bei grobfahrlässigen Schäden die Materialkosten inkl. Reparaturkosten nach Aufwand

  • Bei Totalschaden oder Diebstahl eines Mietbikes der aktuellen Saison max. 75% vom Neupreis, bei Mietbikes älter als 1 Jahr max. 50% vom Neupreis

15. Gerichtsstand

Auf alle Rechtsbeziehungen mit der Trail Therapy GmbH ist ausschliesslich Schweizer Recht anwendbar. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vertrages hat nicht die Unwirksamkeit des ganzen Vertrages zur Folge. Als Gerichtsstand wird die Stadt Zürich, Kreis 1, vereinbart.

bottom of page