ITRS: Wildnis-Faktor

Erforderlicher Planungsaufwand aufgrund von Rettungsmöglichkeiten, Handyempfang,, Wasserversorgung und Gefahren durch Wildtiere

Wilderness-1-Green.png
Zivilisierte Umgebung

Typische Beispiele: Städtische oder vorstäd-tische Gebiete, Bikeparks und Trailcenter mit permanentem Personal

Wilderness-Mobile.png

Mobilempfang: starke Netzabdeckung überall

Wilderness-Rescue.png

Rettungsmöglichkeiten: Verschiedene schnelle Rettungs-möglichkeiten, einschließlich einfacher Selbstrettung (Beispiele: nahe an befestigten Straßen, medizinisches Personal vor Ort, Defibrillatoren installiert)

Wilderness-Water.png

Wasserversorgung: ausreichend, häufige Brunnen, kleine Flasche ausreichend

Wilderness-Bears.png
Wilderness-Snakes.png

Wilde Tiere: Keine gefährlichen Wildtiere

Wilderness-2-Blue.png
Etwas Planung
nötig

Typische Beispiele: Die meisten mitteleuropä-ischen Wälder und Mittel-gebirge, Trailcenter ohne permanentes Personal

Wilderness-Mobile.png

Mobilempfang: mehr als 70% der Route mit Mobilfunkempfang

Wilderness-Rescue.png

Rettungsmöglichkeiten: Selbstrettung möglich, dauert aber länger, Rettung ohne Hubschrauber möglich, aber keine Rettung vor Ort verfügbar (Beispiel: Zugang nur mit Allradantrieb)

Wilderness-Water.png

Wasserversorgung: Begrenzt, einzelne Brunnen entlang der Strecke, Planung der Wassermenge erforderlich, die man mit sich führt

Wilderness-Bears.png
Wilderness-Snakes.png

Wilde Tiere: Gefährliche Wildtiere können angetroffen werden (z. B. giftige, aber nicht tödliche Schlangen oder Spinnen, Luchse, Wildschweine)

Wilderness-3-Red.png
Gründliche Planung erforderlich

Typische Beispiele: Abgelegene Gebiete in den Alpen, Gebiete in den Rocky Mountains

Wilderness-Mobile.png

Mobilempfang: 30-70% der Route mit Mobilfunkempfang

Wilderness-Bears.png
Wilderness-Snakes.png

Wilde Tiere: Lebensbedrohliche Wildtiere sind selten anzutreffen (z. B. Grizzlys oder Braunbären, Wölfe, tödliche Giftschlangen, Spinnen usw.)

Wilderness-Water.png

Wasserversorgung: Knapp, sehr wenige Brunnen entlang der Strecke und vielleicht nur gegen Ende, sorgfältige Planung der Wassermenge, die man mit sich führt, erforderlich

Wilderness-4-Black.png
Professionelle Planung ist ein Muss

Typische Beispiele: Australisches Outback, Regionen im Himalaya, Canyonlands, Alaska, ...

Wilderness-Rescue.png

Rettungsmöglichkeiten: Die einzige Möglichkeit, Hilfe zu bekommen, ist ein Hubschrauber, eine Selbstrettung würde mehrere Stunden dauern, wenn überhaupt möglich.

Wilderness-Mobile.png

Mobilempfang: weniger als 30% der Route mit Mobilfunkempfang

Wilderness-Water.png

Wasserversorgung: Keine, man muss für den ganzen Tag ausreichend Wasser mitnehmen

Wilderness-Bears.png
Wilderness-Snakes.png

Wilde Tiere: Lebensbedrohliche Wildtiere sind häufig anzutreffen (z. B. Grizzlys oder Braunbären, Wölfe, tödliche Giftschlangen, Spinnen usw.)

Wilderness-Rescue.png

Rettungsmöglichkeiten: Für eine effiziente Rettung ist professionelle Hilfe erforderlich (der schnellste Weg ist ein Hubschrauber), eine Selbstrettung ist zu langsam und zu kompliziert

Das kritischste der vier Kriterien bestimmt den Wildnis-Faktor einer ganzen Tour, d.h. es muss nur ein Kriterium erfüllt werden.

Alle Inhalte des ITRS sind lizensiert für www.itrs.bike unter CC BY-NC-ND 4.0

by-nc-nd.png