• Instagram - White Circle

©2019 by Trail Therapy

Thema Ausgesetztheit

Wie luftig wird es?

Auch ein S0 Trail kann extrem schwierig wirken, euch unsicher machen und damit sehr gefährlich werden, wenn er durch ausgesetztes Gelände verläuft. Ein Sturz muss im ausgesetzten Gelände unbedingt vermieden werden. Wir entscheiden situativ, ob solche Stellen gefahren werden dürfen, oder ob die ganze Gruppe läuft. Das hängt u.a. auch von der Breite des Trails und dem Schwierigkeitsgrad ab. Jede/r sollte aber immer lieber ein paar Meter schieben, wenn er/sie sich unsicher fühlt. Extrem ausgesetzte Stellen werden grundsätzlich von allen Teilnehmern und Guides geschoben.

 

Hier unser Versuch, die Ausgesetztheit in drei Stufen zu beschreiben. Bei den Tourbeschreibungen geben wir an, wenn solche Stellen häufig vorkommen.

Mässig ausgesetzt

Z.B. steiles Wald oder Wiesengelände unterhalb des Trails, oder eine bis 2 m hohe senkrechte Mauer. Wir entscheiden situativ, ob alle oder einzelne die Stelle fahren dürfen. Meist reicht eine Warnung, besonders vorsichtig zu sein, denn viele Biker nehmen solche Stellen gar nicht war, da sie voll auf den Trail fokussiert sind.

Ziemlich ausgesetzt

Z.B. steiles Wald oder Wiesengelände unterhalb des Trails, das nach einigen 10er Metern in einen senkrechten Abhang übergeht, aber wo man sich vorher noch fangen kann. Oder eine 2-4 m hohe senkrechte Mauer unterhalb des Trails. Wir entscheiden situativ, ob alle oder einzelne die Stelle fahren dürfen.

Extrem ausgesetzt

Abgrund gleich neben dem Trail ohne jegliche Möglichkeit, sich irgendwo zu fangen. Extrem ausgesetzte Stellen werden grundsätzlich von allen Teilnehmern und Guides geschoben